Vision | about me

I am an artist and graphic designer from Switzerland.
Often I'm traveling, but I like to return to my home in Toggenburg, Switzerland.
Already as a little kid I was interested in art. For hours I was busy drawing and painting or patiently looking at pictures.
During my youth often I felt like a bird - locked up in a cage. How was I happy when the official school time came to an end and I was finally able to devote more creative things! So I completed the creative art year in St. Gallen. Then I was allowed to learn my supposedly absolute dream job as a graphic designer. But already during the four-year education it turned out that this will not be my final destination. My curiosity and longing for more freedom always lead me into the distance.
My life-style should be less selfish than it used to be. It is becoming increasingly important for me to help those in need. That's why I worked as a volunteer in various NGO's.
One of my big goals is to someday create a home for orphans; preferably with it's own art department, where various talents of children and youths are getting promoted.
Wherever I am, I live my passion to create.
Every moment, every place, every person is unique
and has a lot of beauty. "
- Faybe -
Faybe – Fabian Rechsteiner
Artist & Graphic Designer
im Toggenburg, Switzerland




Switzerland, region Toggenburg & worldwide available
DE | Über mich

Ich bin ein Schweizer Künstler und Grafiker.
Oft bin ich auf Reisen – und kehre doch stets gern zurück in meine vertraute Heimat im Toggenburg. Die Kunst hat es mir bereits als kleiner Junge angetan. Stundenlang konnte ich mich eifrig mit Zeichnen und Malen oder dem geduldigen Betrachten von Bildern befassen.
Ich fühlte mich wie ein Paradiesvogel — eingesperrt in einen Käfig. Wie war ich froh, als die offizielle Schulzeit zu Ende ging und ich mich endlich kreativeren Dingen widmen konnte! So absolvierte ich den gestalterischen Vorkurs in St. Gallen. Danach durfte ich meinen vermeintlich absoluten Traumberuf Grafiker erlernen. Doch bereits während der vierjährigen Ausbildung stellte sich heraus, dass dies wohl doch nicht meine berufliche Endstation sein wird und ich versuche mich seither auch in anderen sozialen und handwerklichen Berufen. Dabei führen mich meine Neugier und die Sehnsucht nach mehr Freiraum stets in die Ferne.
Meine Lebensausrichtung soll weniger egoistisch sein, als es bisher der Fall war. Es wird mir immer wichtiger mich für bedürftige Menschen einzusetzen. Deshalb habe ich in diversen NGOs als Volontär mitgewirkt.
Eines meiner grossen Ziele ist es, eines Tages ein Zuhause für Waisenkinder zu schaffen; am besten mit einer eigenen Kunstabteilung,  wo die verschiedenen Talente der Kinder und Jugendlichen gefördert werden



"Wo auch immer ich gerade bin, lebe ich meine Leidenschaft zu gestalten aus. Jeder Moment, jeder Ort, jede Person ist einzigartig und birgt in sich sehr viel Schönheit."

– Faybe –


Kunstwerk für die "ONG Vida e Surf" in Guarau, Peruibe, Sao Paulo, Brazil
www.vidaesurf.com.br


Meine erste Voluntär-Erfahrung als Kunstlehrer


Als Voluntär am "Bring Me Hope" Sommer Camp.

Back to Top